Wir waren auf der Feier von XYZ – Können Sie garantieren, dass meine Feier genauso toll wird?

Funkey und Flave geben immer ihr Bestes und gehen mit ihrem Gespühr und der jahrelangen Erfahrung auf die Gäste ein. Aber garantieren kann man eine gelungene Party nicht. Denn das Gelingen einer Party ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Neben der Musik sind ganz klar auch das vorhandene Publikum und seine mitgebrachte Feier-Laune und/oder die Umstände dafür verantwortlich, wie der Abend verlaufen wird.

Beispiele:

Die Pflicht-Anwesenden:
Sie kommen zur Feier, weil sie zur Familie gehören und pflichtgemäß “erscheinen müssen”, obwohl Sie evtl. lieber woanders sein würden. Bei dem Konzert der Lieblingsband z.B… Diese Gäste sind sehr schwer zu animieren. Erfahrungsgemäß heißt es bei diesen Gästen: Essen, Trinken und ein wenig Small-Talk – mehr nicht.

Die heißen Party-People:
Sie kommen schon mit der Einstellung auf die Party “Heute feiert mein bester Kumpel – Heute machen wir ein Fass auf!” Mit solchen Gästen lässt sich die Nacht durchfeiern!

“Wir haben uns lange nicht gesehen / sind viele Kilometer angefahren”:
Es gibt Gäste, die möchten sich Unterhalten und sich entspannen. Weil man den anderen Teil der Familie vielleicht schon eine lange Zeit nicht mehr persönlich gesehen hat. Auch kann es sein, dass diese Gäste eine Anfahrt von mehreren hundert Kilometern und Autostunden hinter sich haben. Vielleicht sogar mit langen Stau’s… Diese Gäste möchten sich primär entspannen und unterhalten. Natürlich genießen Sie auch die gute Musik, nur sie tanzen nicht unbedingt die ganze Zeit.

“Gestern erst waren wir auf einer anderen Feier”:
Auch das kommt vor. Diese Gäste haben sich die Nacht zuvor schon dermaßen verausgabt, dass für die aktuelle Feier einfach keine Energiereserven mehr zu Verfügung stehen.

“Heute ist Freitag und ich hatte eine anstrengende (Arbeits-)Woche”:
Das kann wohl jeder nachvollziehen. Man hat Überstunden geleitet, ist früh aufgestanden oder hatte einfach eine volle Woche. In diesem Fall ist man an einem Freitag Abend evtl. so ausgepowert, dass ans tanzen kaum zu denken ist.

Dies waren ein paar Beispiele die veranschaulichen sollen, aus welchen Gründen mal mehr oder weniger getanzt wird. Die Party kann aber trotzdem gelungen sein, sodass sich die Gäste gut unterhalten gefühlt haben, auch wenn nicht so viel getanzt wurde.